Neues Portal am Bahnhof Emmelshausen

Emmelshausen, den 13.05.2019

Der Bahnhof Emmelshausen ist ein zentraler Knotenpunkt aller öffentlichen Verkehrsmittel der Verbandsgemeinde Emmelshausen. Der regionale Busverkehr ist mit seiner Linienführung auf den Bahnhof ausgerichtet und in seinem Bedienungsangebot so gut es geht an den Eisenbahnfahrplan angepasst. Emmelshausen ist Zielort auf der attraktiven Bahnlinie Boppard-Emmelshausen und somit mehr als nur ein unbedeutender Haltepunkt. Mit Neugestaltung der Platzfläche westlich des Güterschuppens wurde ein Portal geschaffen, das eine klare Orientierung und eindeutigen Zugang zum Bahnhof/ Bahnsteig erleichtert. Der gesamte überregionale Rad- und Wanderverkehr erhält eine neue Schnittstelle. Auf der Bahnhofseite wurde eine weitere Haltestelleneinrichtung des öffentlichen Personennahverkehrs geschaffen.

 

Für die Einwohner sowie die Besucher der Stadt Emmelshausen stand im Stadtgebiet bisher keine öffentliche (Behinderten-) Toilette zur Verfügung. Die Einrichtung einer festen öffentlichen Toilettenanlage auf der Platzfläche war daher zwingend. Hier wurde ein modulares System mit vielen Grundvarianten (z.B. selbstreinigend) ausgewählt.

 

Die Platzgestaltung nebst Toilettenanlage hat rund 400.000,00 Euro gekostet. Durch Fördergelder aus der Städtebauförderung wurde die Stadt Emmelshausen seitens des Landes Rheinland-Pfalz sowie des Bundes unterstützt. Andere Fördertöpfe aus dem ÖPNV und dem Leader-Programm kamen ebenfalls hinzu.

 

Im Rahmen des Verkaufsoffenen Sonntags am 14.04.2019 in Emmelshausen waren die Bürgerinnen und Bürger eingeladen das neue Portal am Bahnhof der Stadt zu besichtigen. Zahlreiche Interessierte kamen dieser Einladung nach.

 

In Emmelshausen tut sich einiges. Bereits im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 13.04.2014 wurde der Bevölkerung das Stadtentwicklungskonzept präsentiert. Ein neues Viertel entsteht derzeit in Emmelshausen. Die verkehrstechnischen Konturen sind bereits gut sichtbar. Das über Jahre angelegte Projekt im einstmals trostlosen Bahnhofsumfeld mit teils ungenutzten Immobilien nimmt deutlich Fahrt auf. Hauptziel ist weiterhin die Stärkung des Innenbereichs. Bahnhofsviertel und Marktplatz gehören zur Innenstadt, bisher sah man es ihnen nur nicht an. Das hat sich bereits geändert und wird sich in den nächsten Jahren noch weiter verbessern. Ein Rückblick zeigt, dass bis heute schon viel geschehen ist. Insgesamt hat die Stadt Emmelshausen bis dato 5,3 Mio. Euro verausgabt.  Hinzuzurechnen sind erhebliche private Investitionen.

 

Als letzter Baustein steht die Gestaltung des  Marktplatzes an. Das wird der Schwerpunkt gegen Ende 2019. Eine Umsetzung der Marktplatzgestaltung ist für 2021 fest vorgesehen. Ein studentischer Wettbewerb wurde bereits vorgeschaltet.

 

 

Die Bilder wurden von Kurt Seus zur Verfügung gestellt.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neues Portal am Bahnhof Emmelshausen

Fotoserien zu der Meldung


Neues Portal am Bahnhof Emmelshausen (14.04.2019)