Vor-Tour der Hoffnung – Emmelshausen wird Station

Am 31. Juli 2017 ist es soweit: Die Stadt Emmelshausen begrüßt die Fahrer der Vor-Tour der Hoffnung.

 

Bild_Fahrraeder_kleiner

 

Das Ehepaar Heidi und Oswald Haese, sowie Hans-Josef Bracht stellten im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Zentrum am Park eindrucksvoll die Ziele und bisherigen Erfolge der Vor-Tour der Hoffnung vor.

Hintergrund ist es, durch Aktionen und Engagement möglichst viele Gelder zu sammeln und den Erlös eins zu eins krebskranken Kindern zukommen zu lassen.

 

Erste Rückmeldungen sind bereits im Büro der Stadt eingegangen. Es dürften aber ruhig mehr werden. Daher an dieser Stelle noch einmal der Aufruf an alle Vereine,

Firmen und Institutionen:

Machen Sie sich stark für krebskranke Kinder, jeder Euro hilft die Heilungschancen zu verbessern.

Für Rückfragen steht Ihnen das Büro der Stadt, Telefon 06747 / 121-71, info@stadt-emmelshausen.de,  zu den üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung.

Die Stadt Emmelshausen hat zur Unterstützung der Vor-Tour der Hoffnung ein Spendenkonto eingerichtet.

 

Wenn auch Sie die Aktion unterstützen möchten überweisen Sie Ihre Spende

an die Stadt Emmelshausen  Iban DE02 5605 1790 0006 6013 89

Unter Angabe des Verwendungszwecks :  78374 Vor-Tour der Hoffnung und Ihrem Namen.

 

Wir hoffen, dass ein möglichst großer Betrag zusammenkommt, der am Tag des Etappenstopps übergeben werden kann.