Feuerwehr übernimmt AED (“Defibrillator”) der DLRG Emmelshausen

Der Automatisierte Externe Defibrillator (kurz: AED) der DLRG Emmelshausen, bisher an der Autobahnpolizei-Station Dörth stationiert, befindet sich seit Januar diesen Jahres in der Verantwortung der Freiwilligen Feuerwehr Emmelshausen.

 

Im Zuge der Übergabe wurden insgesamt 85 Personen der Freiwilligen Feuerwehren in der VG Emmelshausen durch ein Ausbilderteam der  DLRG Emmelshausen e.V. unter Leitung von Angelika Stölting und Jörg Liesenfeld  geschult. An insgesamt 4 Terminen in Pfalzfeld, Dörth, Emmelshausen und Gondershausen wurde neben einer Auffrischung der Ersten-Hilfe-Kenntnisse explizit der Umgang mit einem AED unterrichtet und geübt.

 

Das AED ist seitdem in einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr in Emmelshausen (Bild)  stationiert und wird bei Einsätzen mitgeführt. Die DLRG bedankt sich für die Übernahme des AED und für die erneut gute und unkomplizierte Zusammenarbeit mit den Feuerwehren der Verbandsgemeinde.

 

Emmelshausen verfügt über ein weiteres AED, das für den Notfall in der Apotheke von Essen (Rhein-Mosel-Str. 91C) zu finden ist. In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass Kenntnisse in Erster Hilfe und der Umgang mit einem AED nicht nur für Einsatzkräfte wichtig sind. Die DLRG Emmelshausen bietet regelmäßig Kurse dafür an.

 

Bild_AED

Ein AED wie in der Mitte gezeigt, befindet sich im abgebildeten Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Emmelshausen