DLRG Emmelshausen holt 17 von 24 Goldmedaillen bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen

Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften des DLRG-Bezirks Rhein-Mosel fanden am 11. und 12. März im Panoramabad Emmelshausen statt. Aus den Ortsgruppen Andernach, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Boppard, Koblenz, Remagen, Vallendar und Emmelshausen waren insgesamt 85 Einzelschwimmer und 22 Mannschaften angetreten. Knapp drei Viertel der Teilnehmer traten dabei für Emmelshausen an.

 

So gingen nach 82 Läufen am Samstag im Einzel und 28 Läufen am Sonntag in den Mannschaftsdisziplinen auch die meisten Titel nach Emmelshausen: 35 von 56 verliehenen Medaillen, darunter 17 von 24 verliehenen Goldmedaillen.

 

DLRG_BezirksM_2017

Der Start der AK17/18 w in der Einzeldisziplin “100m Retten einer Puppe mit Gurtretter”. Bereits beim Startsprunk war manchmal zu erkennen, wer zuerst ins Ziel kommen würde.

Nur in einzelnen Altersklassen wurde Emmelshausen durch die starke Konkurrenz aus Vallendar Remagen und Bad Neuenahr-Ahrweiler verdrängt. Die genauen Ergebnislisten werden im Internet veröffentlicht. Für die Landesmeisterschaften im Juli in Schifferstadt haben sich jeweils die Plätze 1 und 2 in jeder Altersklasse qualifiziert und damit 13 Mannschaften und 14 Einzelschwimmer aus Emmelshausen.